Bache mit Frischlingen, © Plachy Walter

Arten und Lebensräume

Fauna und Flora

In den trockenen und warmen Wäldern der Region ist die Schwarzföhre eine der charakteristischen Baumarten. Der Naturpark Sparbach wird von freilaufenden Wildschweinen auf der Suche nach Insekten, Wurzeln und Samen durchstreift; daher ist das Mitführen von Hunden nicht gestattet. Mufflon und Damwild fühlen sich im Naturpark ebenfalls sehr wohl.
Neben dem Lenauteich, wo man auf Mandarinenten treffen kann, bietet der Naturpark in kleinen stehenden Pfützen oder wassergefüllten Furchen der Gelbbauchunke den perfekten Lebensraum. Diese kleinen Gewässer tragen durch die rasche Erwärmung zur optimalen Entwicklung des Laichs bei.Besonders vielfältige Einblicke in Fauna und Flora bietet die Dianawiese – hier finden das  Brandknabenkraut, eine Orchideenart, aber auch der Schwalbenschwanz und andere Schmetterlingsarten ihr kleines Paradies. Nahe der Dianawiese kann man den schwarzen Germer entdecken, eine hochgiftige krautige Pflanze mit imposantem Blütenstand, auf dem rotbraune Blüten sitzen.

Eine Zusammenfassung zu den Highlights des Naturpark finden Sie hier:

Naturpark Highlights